Jugendkulturtag (x-pressing matters)

imageX-pressing matters (= Anliegen ausdrücken) ist eine Initiative von Jugendlichen, die zuvor schon über mehrere Jahre die bestens bekannten X-days durchgeführt haben.

x-pressing matters findet dieses Jahr vom 8. bis 9. August statt. Soeben habe ich eine Anfrage erhalten, diesen Anlass auf dem Walserplatz in Biel mit einer kurzen Ansprache zu eröffnen. Mit grosser Begeisterung habe ich zugesagt. Die Initiantinnen und Initianten schreiben in ihrer Borschüre: “Dieses Jahr orientieren wir uns an den Themen Menschenhandel, Foodwaste und Konsumverhalten”.

Konkret ist neben anderen Aktivitäten auch die Durchführung eines Freiheitslaufs vorgesehen und mit dem so “generierten Geld Organisationen zu unterstützen, die sich gegen Menschenhandel engagieren und Präventionsarbeit leisten”. Mit Originalität und Eigeninitiative wird hier ein Beitrag geleistet, der darauf verzichtet, den vielerorts schon fast automatischen Reflex zu bedienen, die öffentliche Hand habe die Lösung für alle dringenden Probleme dieser Welt zu bieten.

Dass Menschenhandel aber tatsächlich ein dringendes Problem ist, welches auch die Stadt Biel betrifft, dürfte nicht von der Hand zu weisen sein. Jährlich sind davon Schätzungen zufolge weltweit um 600’000 bis 2.4 Millionen Menschen betroffen. Ein Thema, das uns alle angeht und das sich nur verändern lässt, wenn wir alle hinschauen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *